Kokosöl

Du suchst nach einem Allrounder für die perfekte BARF Ergänzung? 
Den bekommst du mit unserem Canobel Kokosöl! 
Das besonders schmackhafte Kokosöl ist reich an wichtigen Vitaminen & Mineralien für deinen Vierbeiner. Es enthält Capryl-, Myristin- und Laurinsäure, die antivirale & antibakterielle Eigenschaften vorweisen und in vielen Bereichen der Tierpflege einsetzbar sind.


Lieferung
Lieferzeit: 1-3 Werktage
Normaler Preis €18,90 Sonderpreis

€13,90

Preise inkl. MwSt. €27,80/l inkl. Versandkosten nach Deutschland; ins Ausland ggf. mehr

  • Was uns am Herzen liegt: Wir wünschen uns eine ideale Versorgung für alle Vierbeiner. Mit unserem Canobel Kokosöl gelingt dir die Tierpflege besonders leicht. Das Öl stellt  einen echten Allrounder dar und lässt dein Tier von innen und außen strahlen
  • Von der Natur behütet: Unser Kokosöl wird, wie alle Canobel-Produkte, aus besten, naturbelassenen Zutaten unter strengen Qualitätskontrollen im schonenden Kaltpressverfahren in Deutschland hergestellt
  • Vorsorge ist besser als Nachsorge: Das Öl beinhaltet bis zu 52% Laurinsäure. Dieser hohe Anteil erhöht die Lebensenergie, stärkt das Immunsystem, sowie die Gehirnfunktion & hilft das Gewicht zu reduzieren. Zudem ist das Öl reich an wichtigen Vitaminen & Mineralien. Es enthält Capryl-, Myristin- und Laurinsäuren, die antivirale & antibakterielle Eigenschaften vorweisen. Zudem beinhaltet es Spuren von wichtigen Aminosäuren, Vitamin E & Lactone.
    Unser Kokosöl steigert ebenfalls die Beschaffenheit von Haut und Fell, mindert den Körpergeruch und fördert eine schnellere Heilung.
    Außerdem weist es eine abschreckende Wirkung gegen Zecken, Milben und Flöhen auf
  • Und so einfach geht’s: Canobel Kokosöl für Hunde & Katzen kann zum alltäglichen Futter beigemischt oder zur äußerlichen Fellpflege angewendet werden.
    Wir empfehlen je nach Tierart zur inneren Anwendung:
    • Hunde je 10 kg: 1 TL täglich
    • Katzen: ¼ TL täglich

      Zur äußeren Anwendung verreibst du eine walnussgroße Menge Öl in deinen
      Händen und massierst es gründlich in das Fell deines Tieres ein
      HINWEIS: Unser Kokosöl ersetzt keinen Schutz gegen Parasiten und Krankheiten


 

beschreibung
inhaltsstoffe
fütterungsempfehlungen
bewertungen
beschreibung

Aufpeppen der BARF-Fütterung mit unserem Kokosöl

Mit dem CANOBEL Kokosöl runden Sie die BARF-Fütterung Ihres Tieres auf schmackhafte und nährstoffreiche Weise ab. Das reichhaltige Koksöl ist darauf ausgerichtet, als Ergänzung unserer BARF-Mixe und Einzelzutaten verfüttert zu werden.

Laurinsäure: Das Kokosöl ist reich an Laurinsäure und bringt zudem eine Blockade-Funktionen mit sich

Aminosäuren: Kokosöl enthält wichtige Aminosäuren und ist gut für Maßnahmen zur Gewichtsregulierung geeignet

Vitaminhaltig: Zudem liefert das Kokosöl einen hohen Gehalt an natürlichem Vitamin E

inhaltsstoffe
100% Kokosöl
fütterungsempfehlungen

Das Canobel Kokosöl kann in fester oder flüssiger Form einfach unter das tägliche Futter gemischt werden. Der Schmelzpunkt liegt bei etwa 20 - 28 °C. Laurinsäure Gehalt von bis zu 52 %

 

  • Hunde je 10 kg: 1 TL täglich
  • Katzen 1/4 TL täglich

 

Vorschlag:

Zur Fellpflege kann das Kokosöl durch eine Walnussgroße Menge in den Handflächen verrieben werden und das flüssige Öl gleichmäßig in das Fell einmassiert werden.

bewertungen

Customer Reviews

Based on 4 reviews
75%
(3)
25%
(1)
0%
(0)
0%
(0)
0%
(0)
E
E.
Gutes Produkt, wird super vertragen, teurer als viele Human-Kokosöle

Ich gebe meinen Hund seit ca 2 Jahren regelmäßig Kokosfett aufgrund des hohen Anteils an der Laurinsäure gegen Zecken und anderes Ungeziefer ins Futter. Ich gebe 1 TL voll für 10 kg Körpergewicht, im Wechsel mit Lachsöl, Leinsaatöl und Schwarzkümmelöl.
Im Frühjahr, Startzeit für Zecken, reibe auch mal die Pfoten ein, wobei das bei meinen afghanischen Windhunden nicht sehr günstig ist da sie extrem viel Fell an den Pfoten haben. Ich verwende es auch zur Fellpflege bei kleinen Filzen oder bei Schuppen auf dem Sattel. Unsere Hunde haben langes Fell, lediglich der Sattel ist rassebedingt kurz.

Doch nun zum Canobel Premium Kokosöl für Hunde & Katzen.
Hier bekommt man ein Glas mit 500 ml. Von der Farbe her unterscheidet es sich nicht wesentlich von dem für den menschlichen Verzehr. Siehe Foto, links das Canobel.
Ich erwähne das, weil Kokosöl für Tiere in der Regel mehr Schwebstoffe enthält.

Der Geruch ist intensiver nach Kokos, als bei denen von mir verwendeten 2, 3 Sorten Kokosöl.
Das finde ich gerade für die Fellpflege gut.
Der Anteil an Laurinsäure liegt bei 52 %. Kokosöl für den menschlichen Verzehr geht teilweise bis 56%.
Aber 52 % ist ein guter Wert, denn auf die Laurinsäure kommt es maßgeblich an.
Diese wirkt innen und außen antibakteriell und auf der Haut heilend und es dient zur Abschreckung von Zecken, da diese den Geruch der Laurinsäure nicht mögen.

Das Kokosöl wird von meinen Hunden genauso gut angenommen, wie andere Kokosöle auch.
Auch beim Output gibt es keinerlei Unterschiede.
Es gibt nach dem Verzehr keine Magen- und/oder Darmgeräusche.

Von daher kann ich das Produkt durchaus empfehlen.
Erwähnen möchte ich jedoch ausdrücklich:
dass es Kokosöl für den menschlichen Verzehr gibt, das um einige Euro günstiger sind.
Ich fühle mich als Hundebesitzer hier schon wieder benachteiligt, da alles was im Produktnamen "Hund" enthält, teurer ist als Produkte für den menschlichen Verzehr. Da gibt es unzählige Beispiele.
Mit der Tierliebe wird immer noch zusätzlich Profit gemacht und das ist traurig!

Aus diesem Grund ziehe ich hier jetzt auch tatsächlich ein Stern ab, weil ich das unakzeptabel finde.

Hallo Eliza,

ich kann deinen Punkt verstehen. Jedoch ist es so, dass wir weitere Schadstoffanalysen (z.B. Dioxin) bei unseren Produkten durchführen. Diese machen das Produkt in deinen Augen vielleicht ein bisschen teurer. Wir finden aber, dass es notwendig und wichtig ist unsere Produkte stärker, als für den menschlichen Verzehr zu testen. Dies gibt vor allem Sicherheit bei kleineren Rassen und /oder Welpen.

Danke für dein Feedback

Christian

B
B.
5,0 von 5 Sternen Ein hochwertiger Allrounder für das Immunsystem

Als Ergänzungsmittel zum natürlichen Barfen für Hunde eignet sich dieses Canobel Premium Cocosöl mit sehr hohem Laurinsäuregehalt von 52 % besonders gut. Ich füge einfach 1 Esslöffel dem Futter bei, unsere Hündin hat das Cocosöl ohne zu zucken mit ihrem Futter gefressen und trägt somit schon zur Stärkung eines natürlichen Immunsystems bei. Auch zur äußeren Anwendung ist es durchaus wertvoll. Etwa 1- 2 Teelöffel (je nach Fellmenge und Größe des Tieres) in den Händen erwärmen und ins Hunde-oder auch Katzenfell einmassieren. An den beliebten "Zecken-Stellen" reibe ich es direkt auf die Haut, so schützt es hervorragend gegen die kleinen Blutsauger. Generell schreckt es kleine lästige Plagegeister, wie Zecken, Flöhe und Milben ab und trägt sehr gut zur Pflege von Haut und Fell bei. Es enthält wichtiges Vitamin E, wirkt antibakteriell und kann auch zur Pflege von Pfoten und kleineren Fissuren angewendet werden.
Ich bin begeistert von diesem hochwertigen Allrounder, finde den Preis dafür auch völlig in Ordnung und empfehle es sehr gerne weiter!
Danke für's Lesen! Viel Freude und alles Gute weiterhin mit euren Vierbeinern!

M
M.
Stärkt nicht nur das Immunsystem

Das Kokosöl ist vielseitig einsetzbar und wird sehr gut und sicher verpackt geliefert.
Beim ersten öffnen des Schraubverschlusses sollte es "knacken" und das Öl nach Kokos riechen.
Sollte es ranzig riechen, sollte der Verkäufer kontaktiert werden.

Durch den hohen Lauriensäure Gehalt, der bei 52% liegt, verwende ich dieses Öl für meine Hunde.
Kokosöl kann nicht nur äusserlich angewendet werden, sondern kann auch verabreicht werden.
Es stärkt u.a. auch das Immunsystem des Hundes.
Man kann auch einen Esslöffel ins Futter zusammen mit Kokosraspeln geben,
so dass eine natürliche Wurmkur im Napf ist.
Bei starken Wurmbefall würde ich allerdings zur Chemiekeule greifen.

Ein Teelöffel in der Hand schmelzen und aufs Fell auftragen und Hautirritationen bei Hunden werden gelindert.
Wer im Winter zu trockenen, rissigen Händen neigt, kann dieses Kokosöl auch als Handcreme benutzen.
Das Öl schmilzt bei Körperwärme.

n
n.
***** Gut für Innen als auch Außen *****

Das kaltgepresste Kokosöl kann mit einem hohen Laurinsäureanteil von 52 %
überzeugen.
Laurinsäure ist wichtig für die Energieversorgung der Zellen und somit sehr
wichtig für das Tier.
Laurinsäure wehrt auch Zecken und Blutsauger ab, da die den Geruch nicht
mögen.

Ich reibe meinen Hund schon seit Jahren das Fell mit Kokosöl ein, weil es
wirklich die Zecken weitesgehend abhält. Okay hier mal eine oder da hat er
auch, aber längst nicht mehr soviele, wie ohne Öl.
Zudem juckt sein Fell nicht mehr, und es glänzt !

Ins Fressen gebe ich es ihm auch, um sein Immunsystem zu stärken.
Mittlerweile ist der Große 13,5 Jahre alt, und es geht ihm gut. Kann also
nichts falsch sein ;-)

Unser Anspruch

umweltbewussten und naturbelassenen Zutaten

Bei der Herstellung unserer Produkte greifen wir ausschließlich auf die Ressourcen der Natur zurück und verarbeiten diese in ihrem natürlichen Zustand weiter

Wiederverwendbare Verpackungsmaterialien

Unsere Verpackungen greifen den Gedanken des Upcyclings auf und lassen sich prima wiederverwenden und als Aufbewahrung oder ähnliches nutzen.

Ohne den Zusatz von künstlichen Stoffen

Wir verfüttern Qualität mit gutem Gewissen und verzichten daher gänzlich auf künstlich erzeugte Inhaltsstoffe

Entwickelt von und mit Experten

Die Entwicklung unserer Produkte entsteht in Zusammenarbeit ausgewählter Expertengruppen. Ihre Expertise verknüpfen wir mit der Erforschung unserer Ressourcen und kreieren so unsere Produkte.

Customer Reviews

Based on 4 reviews
75%
(3)
25%
(1)
0%
(0)
0%
(0)
0%
(0)
E
E.
Gutes Produkt, wird super vertragen, teurer als viele Human-Kokosöle

Ich gebe meinen Hund seit ca 2 Jahren regelmäßig Kokosfett aufgrund des hohen Anteils an der Laurinsäure gegen Zecken und anderes Ungeziefer ins Futter. Ich gebe 1 TL voll für 10 kg Körpergewicht, im Wechsel mit Lachsöl, Leinsaatöl und Schwarzkümmelöl.
Im Frühjahr, Startzeit für Zecken, reibe auch mal die Pfoten ein, wobei das bei meinen afghanischen Windhunden nicht sehr günstig ist da sie extrem viel Fell an den Pfoten haben. Ich verwende es auch zur Fellpflege bei kleinen Filzen oder bei Schuppen auf dem Sattel. Unsere Hunde haben langes Fell, lediglich der Sattel ist rassebedingt kurz.

Doch nun zum Canobel Premium Kokosöl für Hunde & Katzen.
Hier bekommt man ein Glas mit 500 ml. Von der Farbe her unterscheidet es sich nicht wesentlich von dem für den menschlichen Verzehr. Siehe Foto, links das Canobel.
Ich erwähne das, weil Kokosöl für Tiere in der Regel mehr Schwebstoffe enthält.

Der Geruch ist intensiver nach Kokos, als bei denen von mir verwendeten 2, 3 Sorten Kokosöl.
Das finde ich gerade für die Fellpflege gut.
Der Anteil an Laurinsäure liegt bei 52 %. Kokosöl für den menschlichen Verzehr geht teilweise bis 56%.
Aber 52 % ist ein guter Wert, denn auf die Laurinsäure kommt es maßgeblich an.
Diese wirkt innen und außen antibakteriell und auf der Haut heilend und es dient zur Abschreckung von Zecken, da diese den Geruch der Laurinsäure nicht mögen.

Das Kokosöl wird von meinen Hunden genauso gut angenommen, wie andere Kokosöle auch.
Auch beim Output gibt es keinerlei Unterschiede.
Es gibt nach dem Verzehr keine Magen- und/oder Darmgeräusche.

Von daher kann ich das Produkt durchaus empfehlen.
Erwähnen möchte ich jedoch ausdrücklich:
dass es Kokosöl für den menschlichen Verzehr gibt, das um einige Euro günstiger sind.
Ich fühle mich als Hundebesitzer hier schon wieder benachteiligt, da alles was im Produktnamen "Hund" enthält, teurer ist als Produkte für den menschlichen Verzehr. Da gibt es unzählige Beispiele.
Mit der Tierliebe wird immer noch zusätzlich Profit gemacht und das ist traurig!

Aus diesem Grund ziehe ich hier jetzt auch tatsächlich ein Stern ab, weil ich das unakzeptabel finde.

Hallo Eliza,

ich kann deinen Punkt verstehen. Jedoch ist es so, dass wir weitere Schadstoffanalysen (z.B. Dioxin) bei unseren Produkten durchführen. Diese machen das Produkt in deinen Augen vielleicht ein bisschen teurer. Wir finden aber, dass es notwendig und wichtig ist unsere Produkte stärker, als für den menschlichen Verzehr zu testen. Dies gibt vor allem Sicherheit bei kleineren Rassen und /oder Welpen.

Danke für dein Feedback

Christian

B
B.
5,0 von 5 Sternen Ein hochwertiger Allrounder für das Immunsystem

Als Ergänzungsmittel zum natürlichen Barfen für Hunde eignet sich dieses Canobel Premium Cocosöl mit sehr hohem Laurinsäuregehalt von 52 % besonders gut. Ich füge einfach 1 Esslöffel dem Futter bei, unsere Hündin hat das Cocosöl ohne zu zucken mit ihrem Futter gefressen und trägt somit schon zur Stärkung eines natürlichen Immunsystems bei. Auch zur äußeren Anwendung ist es durchaus wertvoll. Etwa 1- 2 Teelöffel (je nach Fellmenge und Größe des Tieres) in den Händen erwärmen und ins Hunde-oder auch Katzenfell einmassieren. An den beliebten "Zecken-Stellen" reibe ich es direkt auf die Haut, so schützt es hervorragend gegen die kleinen Blutsauger. Generell schreckt es kleine lästige Plagegeister, wie Zecken, Flöhe und Milben ab und trägt sehr gut zur Pflege von Haut und Fell bei. Es enthält wichtiges Vitamin E, wirkt antibakteriell und kann auch zur Pflege von Pfoten und kleineren Fissuren angewendet werden.
Ich bin begeistert von diesem hochwertigen Allrounder, finde den Preis dafür auch völlig in Ordnung und empfehle es sehr gerne weiter!
Danke für's Lesen! Viel Freude und alles Gute weiterhin mit euren Vierbeinern!

M
M.
Stärkt nicht nur das Immunsystem

Das Kokosöl ist vielseitig einsetzbar und wird sehr gut und sicher verpackt geliefert.
Beim ersten öffnen des Schraubverschlusses sollte es "knacken" und das Öl nach Kokos riechen.
Sollte es ranzig riechen, sollte der Verkäufer kontaktiert werden.

Durch den hohen Lauriensäure Gehalt, der bei 52% liegt, verwende ich dieses Öl für meine Hunde.
Kokosöl kann nicht nur äusserlich angewendet werden, sondern kann auch verabreicht werden.
Es stärkt u.a. auch das Immunsystem des Hundes.
Man kann auch einen Esslöffel ins Futter zusammen mit Kokosraspeln geben,
so dass eine natürliche Wurmkur im Napf ist.
Bei starken Wurmbefall würde ich allerdings zur Chemiekeule greifen.

Ein Teelöffel in der Hand schmelzen und aufs Fell auftragen und Hautirritationen bei Hunden werden gelindert.
Wer im Winter zu trockenen, rissigen Händen neigt, kann dieses Kokosöl auch als Handcreme benutzen.
Das Öl schmilzt bei Körperwärme.

n
n.
***** Gut für Innen als auch Außen *****

Das kaltgepresste Kokosöl kann mit einem hohen Laurinsäureanteil von 52 %
überzeugen.
Laurinsäure ist wichtig für die Energieversorgung der Zellen und somit sehr
wichtig für das Tier.
Laurinsäure wehrt auch Zecken und Blutsauger ab, da die den Geruch nicht
mögen.

Ich reibe meinen Hund schon seit Jahren das Fell mit Kokosöl ein, weil es
wirklich die Zecken weitesgehend abhält. Okay hier mal eine oder da hat er
auch, aber längst nicht mehr soviele, wie ohne Öl.
Zudem juckt sein Fell nicht mehr, und es glänzt !

Ins Fressen gebe ich es ihm auch, um sein Immunsystem zu stärken.
Mittlerweile ist der Große 13,5 Jahre alt, und es geht ihm gut. Kann also
nichts falsch sein ;-)